Oppenheim Dennis

Oppenheim Dennis

Erst kürzlich wurde er eingeladen, als Künstler an den Olympischen Spielen 2008 in Peking (China) teilzunehmen. Damit wird die Bedeutung Dennis Oppenheims als eine einflussreiche Figur im Bereich der internationalen modernen Kunst noch zusätzlich unterstrichen.

Erstmals erlangte er bereits in den 60er Jahren mit seinen konzeptionellen Arbeiten Aufmerksamkeit und Anerkennung, mit denen er die "Earth Art" und "Body Art", aber auch Video und Performance erkundete. In zahlreichen Installationen in Galerien und Museen verwendete er seinen eigenen Körper als Schauplatz zur Herausforderung des Ich und erforschte damit die Grenzen persönlichen Risikos und die Grenzen von Transformation und Kommunikation.

In den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts verwendete er komplexe Konstruktionen und Installationen in Maschinen-Fabriken als Metaphern für den künstlerischen Prozess. Transformation durch Mutation war das generelle Thema seiner Plastiken während der 90er Jahre, während er sich seitdem auf Skulpturen konzentriert, die dauerhaft für den öffentlichen Raum bestimmt sind. Seine Arbeiten sind Ausdruck einer Verschmelzung zwischen Architektur und Bildhauerei.

Dennis Oppenheim wurde 1938 in Electric City (Washington) geboren. Er erlangte einen B.F.A. an der "School of Arts and Crafts" und einen M.F.A. der "Stanford University". Dennis Oppenheim lebt und arbeitet in New York.

Für eine vollständige Übersicht über seine Werke steht seine Website www.dennis-oppenheim.com zur Verfügung.

artist-in-residence

art-st-urban ist ein unabhängiges, einzigartiges Kunstzentrum, privat finanziert. Angeschlossen ist der Verein "Artist in Residence Förderprogramm Young Artist". Um dieses weltweit einmalige Kunst-Förderprogramm weiter in dieser Qualität aufrecht erhalten zu können, sind wir auf zusätzliche Unterstützung angewiesen. Dies suchen wir mittels einer Crowdfunding-Kampagne bis 22.07.17 auf Funders.ch.

Mehr